Breitbild Abendsonne am Florenberg
16.06.2018 08:00erstellt von: Wolf-Ulrich Schlösser


Werratal, Nationalpark Hainich und Mühlhausen (16./17.6. - Anmeldung bis 20.4.)

Mühlhausen Frauentor

Zwei-Tages-Tour mit insgesamt 110 km Länge und 1050 Höhenmetern von Hessen nach Thüringen und zurück
Wir radeln durch einen Teil des malerischen Werratals, dann hinauf in den Nationalpark Hainich, den wir durchqueren, anschließend zum Mittelpunkt Deutschlands und ins historische Mühlhausen. Am nächsten Morgen geht's nach einer Stadtführung bergauf durch das südliche Eichsfeld und entlang der ehemaligen Kanonenbahn zurück ins Werratal nach Eschwege. Mit Bahnfahrt und mit Übernachtung


Bach-Kirche Divi Blasii in Mühlhausen

Treffpunkt: Bahnhofsplatz Fulda (Ausgang Richtung Innenstadt)
Samstag, 16.06.2018, 8.00, pünktlich!!
Rückkehr: 17.06.2018, ca. 19.30 h
Kosten: 95€ für ADFC-Mitglieder, Gäste des ADFC 105€,
beinhalten die Bahnfahrt, Hotel-Unterbringung (***) hauptsächlich in Doppelzimmern mit Frühstück und eine Stadtführung.
Der Einzelzimmeraufpreis beträgt 10,- € (nur begrenzt möglich).
Teilnehmerzahl: 10 - 14 Personen
Verbindliche Anmeldung bei Uli Schlösser unter AB 0661 2009193 oder E-Mail info‍(‌at‌)‍adfc-fulda.de erforderlich bis spätestens 20.4.2018.
Voraussetzung für die Durchführung dieser Tour ist das Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen!
Tourenleitung: Uli Schlösser



Verlauf:
Tag 1 – Samstag 16.6.2018: 64 km - ca. 600 hm
Wir fahren mit dem Zug über Bebra nach Herleshausen im Werratal. Von dort radeln wir flussabwärts über Hörschel nach Creutzburg (Werrabrücke mit der Liboriuskapelle)und nach Mihla. Entlang der Lauter, einem Werranebenfluss, erklimmen wir den Hainich. Wir rasten am Craulaer Kreuz (Einkehr möglich) und genießen den Ausblick auf das Thüringer Becken. Weiter geht’s durch den zum Nationalpark erklärten urwüchsigen Buchenwald auf dem Höhenweg des Hainich, dem Rennstieg, vorbei an der Eisernen Hand, dem Ihlefelder Kreuz und der Betteleiche. Bergab sausen wir ins Tal nach Niederdorla zum Mittelpunkt Deutschlands. Unser Ziel, die ehemalige Freie Reichsstadt Mühlhausen mit viel mittelalterlicher Bausubstanz, erreichen wir nach weiteren 10 km.
Bild

Tag 2 - Sonntag, 17.6.2018: 42 km - ca. 450 hm
Nach dem Frühstück schauen wir während einer Stadtführung in die Geschichte der im Jahr 967 erstmalig erwähnten Stadt Mühlhausen. Sie ist geprägt von der erhaltenen und begehbaren Stadtmauer und zahlreichen mittelalterlichen Bürgerhäusern und Kirchen und bekannt durch Thomas Münzer und Johann Sebastian Bach.
Gegen Mittag machen wir uns auf den Weg durch die westliche Vorstadt zum Schwanenteich (Rast und Einkehr möglich). Weiter geht's zum Mühlhäuser Stadtwald und über Wald- und Feldwege nach Eigenrieden, wo wir den höchsten Punkt der Strecke am Mühlhäuser Landgraben erreichen. Im Tal der Frieda rollen wir über Lengefeld unterm Stein bis ins Werratal und auf dem Werratalradweg ins Fachwerkstädtchen Eschwege. Von dort bringt uns der Cantus mit Umstieg in Bebra am Abend wieder nach Fulda.

Schwierigkeit: ***
Bitte beachten Sie unsere Tourenhinweise unter: www.adfc-fulda.de/Tourenhinweise




Bildergalerie

Hainich - Nationalpark-HinweisschildMühlhausen Quelle am StadtwaldMühlhausen Löwendenkmal

720-mal angesehen




© ADFC 2019

Meldeplattform Radverkehr
Tourenprogramm2019
ADFC Bundesverband
Regionalkarte Rhön
Geschenkmitgliedschaft - Bewegung verschenken
Radroutenplaner Hessen - Touren online planen
Mitglied werden
Banner Seitenabstand
Bett und Bike
Deutschland per Rad entdecken