Breitbild Wasserkuppe in den Wolken Winter 2014

Willkommen beim ADFC Fulda!

ADFC Fulda fährt im Jahr 2018 über 39000 km Rad

Radfahrergruppe im Haunetal

Nachdem die letzte Tour zurückliegt, blickt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Fulda auf ein erlebnisreiches Jahr mit insgesamt 50 geführten Fahrradtouren zurück, bei denen mit 841 Teilnehmern 39490 km erradelt wurden.
Dabei gestalteten die ehrenamtlichen Tourenleiter überwiegend Tagestouren für Genussradler ins Fuldaer Umland aber auch in andere attraktive Gegenden Hessens, Thüringens und Bayerns.


mehr... »

Verschenken Sie Radelpaß - ADFC-Geschenkmitgliedschaft

Geschenkmitgliedschaft2018 - Weihnachten

Vielleicht suchen Sie noch eine Geschenkidee? Wie wäre es mit einer Geschenkmitgliedschaft beim ADFC. Sie bringt ein Jahr lang Spaß und Geselligkeit. Ihr Freund, Ihre Verwandte oder Ihr Nachbar erhält sechs Ausgaben des ADFC-Magazins „Radwelt", ist haftpflicht- und rechtsschutzversichert und profitiert von vielen Mitgliedervorteilen und Serviceleistungen des ADFC, wie der ADFC Pannenhilfe.


mehr... »

Neujahrstour 2019 - Eine absurde Idee? (1.1.19 - 20 km)

Radfahrer "Ende" an Fulda Westtangente im Winter

"Wenn eine Idee am Anfang nicht absurd klingt, dann gibt es keine Hoffnung für sie." So sagte Albert Einstein. Also stehen doch die Zeichen gut, das neue Jahr 2019 mit dem ADFC und einer kleinen Radtour zu beginnen. Prosit! Möge es gelingen! Nach einer vielleicht langen Nacht mit vielleicht zu wenig Schlaf wollen wir die klare Mittagsluft genießen und gemeinsam ein wenig in die Pedale treten.


mehr... »

Die Tage werden kürzer – Jetzt die Fahrradbeleuchtung prüfen

Frontlampe eines Fahrrads

Licht ist Pflicht!
Wer morgens und abends mit seinem Rad unterwegs ist, sollte jetzt ans Licht denken. Die Beleuchtungsanlage muss funktionieren, damit man nicht übersehen wird. Seit Mitte 2017 gestattet die StVZO Einiges mehr: Tagfahrlicht, Fernlicht oder Bremslicht hinten. Auch blinkende Leuchten am Körper sind seitdem legal. Hinten muss statt zwei nur noch ein Rückstrahler montiert werden. Und neben den akku- sind nun auch batteriebetriebene Leuchten gestattet.


mehr zum Thema Batterie, Akku oder Dynamo und was erforderlich ist: »

ADFC-Regionalkarte Rhön – 2018er Neuauflage von BVA BikeMedia

Regionalkarte Rhön 2018 (800)

Die von BVA BikeMedia gemeinsam mit dem ADFC Fulda überarbeitete Regionalkarte Rhön kommt in diesen Tagen in ihrer 7. Auflage in den Handel. Von Bad Hersfeld im Norden bis Gemünden am Main im Süden; von Schlüchtern im Westen bis Meiningen im Osten zeigt die Karte die radtouristisch sehr gut erschlossene Region der Rhön und ihrer Umgebung, die sich über Thüringen, Bayern und Hessen erstreckt. Umrahmt von Werra, Fulda und Main sind insbesondere entlang ehemaliger Bahnstrecken attraktive Radwanderwege entstanden. Und die Mittelgebirgslandschaft der Rhön, das Land der offenen Fernen lockt sportliche Fahrer und die wachsende Gruppe der Pedelec-Radfahrenden mit schönen Ausblicken und rasanten Abfahrten.


mehr... »

Mahnrad erinnert weiter an tödlichen Unfall im September 2015

Mahnrad Fulda Petersberger Straße/ Zieherser Weg 2015

Angehörige des tödlich verunglückten Radfahrers, Vertreter des ADFC Fulda, der AGORA und der Initiative Verkehrswende Fulda haben am 17. Oktober 2015 an der Ecke Petersberger Straße/ Zieherser Weg an den im September getöteten Radfahrer erinnert und ein weißes Mahnrad aufgestellt.
Am 11. 09. 2015 wurde der 56jährige Radfahrer von einem nach rechts abbiegenden LKW erfasst und verstarb kurze Zeit später an seinen schweren Verletzungen. Das Mahnrad soll an ihn erinnern und andere Verkehrsteilnehmer auf Gefahrenpunkte an dieser Kreuzung aufmerksam machen.


mehr... auch zur Beschilderung... »

Tschechische Partnerstadt Fuldas ist eine (Rad-) Reise wert – Mit Highlight für Radfahrer

Fahrradabstellanlage Biketower in Litomerice (gesamt)

Die tschechische Partnerstadt hat mit Fulda überraschend viele Gemeinsamkeiten. Litoměřice (Leitmeritz) ist Bischofssitz mit einem sehenswerten barocken Dom und vielen historischen Bauten in der Altstadt, Resten der Stadtmauer, einer Burg und mit mehreren Klöstern. Die Umgebung ist geprägt von kegelförmigen Bergen vulkanischen Ursprungs.
Litoměřice liegt an der Elbe und damit am 1.260 km langen Elberadweg. Außerdem fließt dort die Ohre (Eger) in die Elbe und so endet der rund 300 km lange Egerradweg dort. Wenn dann auch noch Schiffe mit Radlern in der Stadt anlegen, sind Radtouristen im Stadtbild nicht zu übersehen – wie in Fulda.


Aber was Fulda nicht hat... »

Zwei-Tagestour Werratal, National Hainich und Mühlhausen am 16.-17. Juni (Rückblick)

Liboriuskapelle am Werraufer bei Creuzburg

Das war eine sehr schöne und gut organisierte Tour, wie üblich bei Uli.
Mit dem Zug ging es in den nahen Osten nach Herleshausen. Von dort radelten wir an der Werra und an der Lauter und anschließend auf schönen Wegen und mit herrlichen Aussichtspunkten in den Nationalpark Hainich, wo wir am Craulaer Kreuz bei einem urigen Hüttenwirt Rast machten.
Dann ging es Richtung Mühlhausen, wo wir abends einen Rundgang durch die
mittelalterliche Kernstadt machten und am nächsten Tag auch eine ausgiebige Stattführung hatten.


weiter... »

Ablösung des bekannten Radroutenplaners Hessen durch die überarbeitete Variante (ab 1.9.2018)

Logo Radroutenplaner Hessen

Nun ist es soweit: Die IVM GmbH hat uns informiert, dass der Radroutenplaner Hessen in der alten Form ab dem 1. September 2018 abgeschaltet und nicht mehr weiter zur Verfügung stehen wird.
Der Planer im neuen Design ist seit seiner Freischaltung im Frühjahr verbessert worden und ermöglicht wie der Alte nun auch die Festlegung von Zwischenpunkten (auch in ungeordneter Reihenfolge), die Auswahl, Steigungen oder Treppen zu vermeiden oder Radwege zu bevorzugen.
Unsere zu Beginn geäußerte Kritik am Beispiel der Route von Fulda nach Neuhof ist verbessert, die Routenfindung funktioniert und mittlerweile werden die den Einheimischen bekannten Wege gefunden. Eine Veränderung an den Optionen führt nicht mehr zu Verlängerungen und unnötigen Umwegen. Die ivm GmbH hat nachgebessert!


mehr zu unseren Tests... »

Einbahnstraßen in Gegenrichtung frei für den Radverkehr

Einbahnstraße Frei Radfahrer Beide Schilder nebeneinander

In Fulda wurde bekanntermaßen die Möglichkeit, Radverkehr in Gegenrichtung zur Einbahnstraße zu ermöglichen in einigen Teilen der Stadt bereits seit Jahren umgesetzt. In der Innenstadt wie z.B. in der Friedrichstraße und in der Bahnhofstraße sind die Verkehrsteilnehmer mittlerweile auch an die entgegenkommenden Fahrräder gewöhnt. Seit 2014 freuen wir uns über die Öffnung und wenn nötig die Markierung von weiteren Einbahnstraßen für die Radbenutzung in Gegenrichtung. Damit werden Radfahrenden Wege zu Arbeit, Schule oder Freizeiteinrichtungen verkürzt oder es lassen sich Anstiege vermeiden. Also Straßen, wo es ohne die Öffnung für den Radverkehr zu weiten Umwegen kommen würde oder um Gefährdungen auf anderen Strecken zu vermeiden. Aber Achtung - nicht alle Einbahnstraßen, die den Vorschriften gemäß geöffnet werden könnten, sind offen. Wir bleiben dran!


mehr zum Radfahren in Einbahnstraßen... »

Fahrradparken in Fulda – Bestandsaufnahme und mögliche Schritte

Fahrrad abgestellt am Baum Winter 2013

Der ADFC Kreisverband hat imJahr 2014 auf Anregung der AG „Sicherheit und Ordnung im öffentlichen Raum“ (Präventionsrat Fulda) seine Ideen für eine Verbesserung des Fahrradparkens in der Stadt zusammengefasst und mehrere Vorschläge erarbeitet.
Leider wurde diesen Vorschlägen bisher keine Beachtung geschenkt. Aus diesem Grund veröffentlichen wir wesentliche Punkte hier:


mehr... »

Sie sind Besucher 117120

In diesem Monat: 693

© ADFC 2018

Geschenkmitgliedschaft - Bewegung verschenken
Regionalkarte Rhön
ADFC Bundesverband
Meldeplattform Radverkehr
Radroutenplaner Hessen - Touren online planen
Mitglied werden
Banner Seitenabstand
Bett und Bike
Deutschland per Rad entdecken