Breitbild Hohe Straße Radtour im Mai
27.06.2020 11:00erstellt von: Wolf-Ulrich Schlösser


Eine Poolnudel Sicherheitsabstand - ADFC macht 1,50 m Abstand beim Überholen sichtbar

Poolnudelfahrt Fulda Innenstadt

Um auf die Gefährdung durch unsichere Infrastruktur und knapp überholende Autos aufmerksam zu machen, hat der ADFC Fulda am Samstagvormittag mit seitlich auf den Gepäckträgern befestigten Poolnudeln für #MehrPlatzFürsRad aufgezeigt, wie eng es oftmals in der Stadt zugeht. Die Menschen vom ADFC fordern sichere Radrouten und eine Infrastruktur, die es allen Verkehrsteilnehmern einfacher macht, ausreichende Abstände zu halten.


Poolnudel auf Gepäckträger - Mehr Platz fürs Rad

In mehr als der Hälfte aller Überholvorgänge zwischen Autos und Fahrrädern überholt der Autofahrer erheblich knapper als mit dem erforderlichen Mindestabstand von 1,5 Meter. Viele Fuldaer, die mit dem Rad unterwegs sind, erleben regelmäßig Situationen, in denen sie von Autos bedrängt und behindert werden, wenn sie mit dem Rad unterwegs sind.
Auf der Kurfürstenstraße ist die Situation besonders gefährlich. Der Radverkehr ist zwischen parkenden und fahrenden Autos auf einem schmalen "Schutzstreifen“ ohne Sicherheitsstreifen eingequetscht, so wie auch an anderen Stellen in der Stadt. Und dabei ist die Kurfürstenstraße im Radverkehrsplan eine wichtige Radroute vom Stadtzentrum zur Hochschule.
Die Radfahrenden sind der Auffassung, dass die Stadtverwaltung solche Sicherheitsmängel im Radwegenetz systematisch angehen muss. Wenn erforderlich müssen Parkstreifen entfallen, damit die Straße genug Fläche für den Fuß- und Radverkehr bieten kann. Aktuelle Neu- und Umbauprojekte sind für die Erhöhung der Sicherheit nach modernen Aspekten umzuplanen, denn nach wie vor wird weiter gemacht wie bisher.



31-mal angesehen




© ADFC 2020

Meldeplattform Radverkehr
ADFC Bundesverband
Tourenprogramm 2020
Geschenkmitgliedschaft - Bewegung verschenken
Regionalkarte Rhön
Radroutenplaner Hessen - Touren online planen
Mitglied werden
Banner Seitenabstand
Bett und Bike
Deutschland per Rad entdecken